Flughafen Riem

Online-Archiv.

Das Flughafen-Archiv des ehemaligen Flughafen München-Riem, war bzw. ist ein privates Projekt von Carsten Tauber, dem Betreiber von GREATsolution.

Die Plattform für das Online-Archiv war etwas in die Jahre gekommen und musste aus technischen, wie auch rechtlichen Gründen (DSGVO) vom Netz genommen werden. Ein Neuaufbau ist geplant – ein Termin kann aber im Moment nicht genannt werden.

Flughafen München-Riem

Über einen Zeitraum von knapp 53 Jahren war der Flughafen Riem der internationale Airport der bayerischen Landeshauptstadt München. In den 19197 Tagen zwischen der Eröffnung und der Schliessung am 16.05.1992 wurden mit 4 Millionen Flugbewegungnen rund 250 Millionen Flugpassagiere, 900.000 Tonnen Luftfracht und 330.000 Tonnen Lufpost abgefertigt.

Der 1939 in Betrieb genommene Flughafen Riem zählte damals zu den modernsten Flughäfen der Welt. Schon in dieser Zeit war München eine ausgesprochene Drehscheibe für Flüge nach Süden und Südosten. Am 9. April 1945 wurden die Flughafenanlagen durch Bombenangriffe fast völlig zerstört.

Am 12. Oktober 1949 die Flughafen München-Riem GmbH gegründet. Im selben Jahr wurde eine neue 1900 Meter lange Start- und -Landebahn aus Betton geschaffen. Damit war der Grundstein für eine rapide Aufwärtsentwicklung gelegt, die mit 28.970 Passagieren im Jahr 1949 begann. Bereits zehn Jahre später mußte die Start- und Landebahn am Münchner Airport auf 2600 Meter verlängert werden, um den Anforderungen des Düsenverkehrszeitalters gerecht zu werden. Mit dem Jet-Zeitalter wuchs das Passagieraufkommen rapide.

Bereits im Jahr 1954 werden Optionen geprüft, den Flughafen Riem weiter auszubauen und mit einer zweiten Start- und Landebahn auszustatten. Nicht zuletzt wegen der Flugunglücke im Jahr 1958 und 1960 wurde dem Ausbau des alten Airports eine Absage erteilt und am 05. August 1969 die Entscheidung für einen neuen Flughafen im Erdinger Moos gefällt.

23 Jahre nach dieser Festlegung zieht der Flughafen München im 1992 über Nacht ins Erdinger Moos. Die alte Flughafenanlage in Riem wurde in den Jahren nach der Stillegung zunächst als Eventlocation und Flohmarktgelände genutzt. Ab 1994 entstand auf dem alten Flughafengeländes das neue Messegelände, sowie die Messestadt Riem. An den alten Flughafen Riem erinnern heute nur noch der Tower, die Zuschauertribühne und die Wappenhalle – welche 1995 unter Denkmalschutz gestellt wurden.